48. Dekanats-ministrantentag

Krimi-Minis klären Diebesserie auf

Ministranten und Ministrantinnen aus dem ganzen Dekanat begehen dezentralen Dekanatsministrantentag

„Hallo und herzlich willkommen zum 48. Dekanatsministrantentag!“, so begrüßten die Dekanatsoberministranten per Videobotschaft zum dezentralen Dekanatsministrantentag 2020. In 6 Kirchengemeinden trafen sich die dortigen Minis, um gemeinsam einen Nachmittag voller Spurensuche, Kriminalistik und viel Spaß zu erleben. Bei der Prüfung zum ausgebildeten Krimi-Mini galt es beispielsweise das Observieren mit selbstgebastelten Sehrohren einzuüben, die Punktgenauigkeit beim Löschen von Teelichtern mit Wasserpistolen und die Teamfähigkeit bei der Tic-Tac-Toe-Staffel unter Beweis zu stellen.

Aufgeteilt in sechs Ermittler-Teams versuchten die Krimi-Minis anschließend in ihrer Kirchengemeinde den Diebstahl einer wertvollen Monstranz zu klären. Zahlreiche Hinweise konnten am Tatort gefunden werden und mussten nun analysiert und mit der Verbrecherkartei abgeglichen werden. Durch weitere Tipps in der eigens für die Minis hergestellten Nachrichtensendung „MiniSchau“, die Befragung von möglichen Zeugen sowie die Zusammenarbeit mit der Mini-Staatsanwaltschaft und den anderen Ermittler-Teams, konnten schlussendlich alle Krimi-Minis dem Täter auf die Spur kommen. Die Dekanatsoberministranten besuchten mit Krimi-Mobilen die teilnehmenden Kirchengemeinden und konnten so einen kleinen Eindruck von ihrem Dekanatsministrantentag gewinnen.

Impressionen finden sie in unserer Bildergalerie.